Type and press Enter.

Top 5 // Die coolsten Blogs von und für Eltern (und allen anderen)

Als absoluter Social Media Junkie klicke ich mich täglich durch diverse Kanäle und in meiner “digitalen Blase” ist mir vor allem ein “Trend” dieses Jahr aufgefallen: Schwangerschaft und Hochzeiten. Da wären Steffi und Ari, die vor kurzem Mutter wurden, sowie Nike, Anna und ganz neu auch Victoria, die mich mit ihren Babybäuchen verzücken. Die ganzen frohen Botschaften nahm ich zum Anlass, mich mal intensiv mit Blogs für Eltern zu beschäftigen.

Was ich fand: Mutter-Kind-Streetstyles, inspirierende Karrierefrauen mit Familie, ausgefallene Do-It-Yourself-Anleitungen und private Einblicke in das Leben einer ganz neuen Elterngeneration. Nur weil sich plötzlich viel um Kinder, Haushalt und Familie dreht, geht das Stilbewusstsein und die Lust auf Mode nicht verloren. Meine liebsten Blogs von (und für) Mütter und Väter:

IMG_4849 Little Years

Seit wann: Dezember 2012
Wer & was: Isabel Salgado (Sohn Xaver, 1) arbeitet als freie Journalistin, Mitbegründerin Marie Zeisler (Mutter eines ebenfalls einjährigen Sohnes) war PR-Managerin für “etsy.com”, beide leben mit Kind und Kegel in Berlin. Little Years ist für mich eines der coolsten Blogazines für moderne Eltern. Mütter und Väter (und solche, die es werden wollen) finden nicht nur Inspirationen, beispielsweise in Form von Einblicken in Wohnungen von Familien, sondern auch Informationen, sei es zu den Themen Reisen mit Kind, Interviews mit Eltern (“keine Latte-Macchiato-Mütter oder Heimchen am Herd”), DIY, Shopping-Tipps uvm.
Wieso ich den Blog mag:
Little Years ermöglicht einen Einblick in die Wohnungen erfolgreicher und stilbewusster Mütter und Väter. Die Porträts, Interviews und Artikel sind dabei alles andere als klischeehaft und sollen Eltern in Sachen Karriere, Mode und Einrichtung inspirieren.
instagram: @littleyears

IMG_4854Mummy Mag

Seit wann: 2012
Wer & was: Hinter „Mummy Mag“ steckt ein 7-köpfiges Team, der Mix aus Mütter und “Nicht-Mütter” macht den Blog zu etwas ganz Besonderen. Gründerin Camilla will Mütter als eigenständige Frauen ansprechen, berichtet wird über Mode, Beauty, Interior-Trends und Themen aus dem Alltag von Familien.
Wieso ich den Blog mag:
Das Motto von Mummy Mag ist: „Ja, wir sind Mütter und unsere Kinder bestimmen unseren Alltag. Doch wir haben nicht aufgehört, wir selbst zu sein!“ Das Team von festen und freien Autorinnen berichtet nicht nur von den alltäglichen Herausforderungen, sondern schreibt auch für Frauen, die sich auch weiterhin für die schönen und interessanten Dinge des Lebens interessieren.
instagram: @mummymag

IMG_4857 Hauptstadtmutti

Seit wann: 2011
Wer & wasIsa ist Mutter von zwei Söhnen (2 und 4 Jahre), lebt in Berlin und war jahrelang in Werbeagenturen und Verlagen tätig. Gemeinsam mit Claudia (ein Sohn, 4) betreibt sie den Blog „Hauptstadtmutti“, welcher die schönsten Streetstyles von Müttern und ihren Kids in den europäischen Metropolen zeigt.
Wieso ich den Blog mag:
Der Fotoblog überzeugt nicht nur mit einem minimalistischen Design, die Berlinerinnen und ihre Protagonistinnen zeigen Frauen in inspirierenden Outfits und spannenden Menschen. Außerdem informiert der Blog über die neusten Mode-, Beauty- und Lifestyletrends. Seit 2013 gibt es auch eine Ecke für Väter.
instagram: @hauptstadtmutti

IMG_4865Romy & The bunnies

Seit wann: März 2013
Wer & was: Modejournalistin, Model, Grafikdesignerin und Art Director  Julia Restoin Roitfeld (33, Tochter von Carine Roitfeld, ehemalige Chefredakteurin der französischen Vogue) ist nicht nur tief im Fashion Business verankert, sondern auch noch Mutter der zweijährigen Romy Nicole. Ihr Hochglanzblog „Romy & The Bunnies “ dreht sich um High-Fashion für Kids, Interviews mit Model-Mamas und den schicksten Baby-Boutiquen in New York.
Wieso ich den Blog mag: Julia saß bereits als Baby bei den Pariser Modeschauen auf dem Schoß ihrer Mutter, wurde  mit zehn für die Vogue Bambini fotografiert und hat bereits eine Model- und Modekarriere hinter sich. Der Blog bietet ein bisschen Jetset-Leben für alle und überzeugt mit französischem Chic, Beauty und Style Tipps, Workouts für Mütter wie Ballett mit Model Lily Aldrige und Mary Helen Bowers und Interviews mit Kim Kardashian und anderen erfolgreichen Müttern. Die Mischung aus Tagebuch und Familienalbum gefällt!
instagram: @romy_thebunnies

IMG_4860Hipstermom

Seit wann: Juli 2014
Wer & was: Iwona wohnt mit ihrer Familie in Wien und ist Gründerin des Lifestyle-Blogs “Hipstermom”, ein Blog für moderne und urbane Mütter mit Tipps und Tricks für den Alltag mit Kind(ern). Sie ist Journalistin, Mutter von zwei Kindern und betreibt nebenbei noch ihren Foodblog ivy.at
Wieso ich den Blog mag: Der Blog ist noch ganz neu, die Artikel sind interessant zu lesen und man darf gespannt sein, wie sich der Blog in Zukunft entwickeln wird. Die Themen sind so gewählt, dass sie vor allem moderne, urbane Mütter interessieren. Dabei geht es vorwiegend nicht nur um Schwangerschaft und die Mütter selbst, sondern auch um Tipps und Tricks rund um den Alltag mit Kindern. Themen wie Kinderzimmer, Kinderbücher und Kindermode werden also ebenfalls angesprochen.
instagram: @hipstermommag

Welche Blogs für Eltern (und die es werden wollen) lest ihr gerne?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.