Type and press Enter.

Rezept // Spaghetti mit Zitrone, Knoblauch und Rucola

Pasta macht glücklich – und sauer macht lustig! Zwei perfekte Komponenten für ein schnelles Gericht nach einem langen Arbeitstag waren also schnell gefunden. Aber Pasta mit Zitrone – schmeckt das? Und wie!

Noch ein ordentliches Stück Butter, ein wenig Sahne, schwarzer Pfeffer, etwas Parmesan, Knoblauch und Chili und ein super leckeres Essen ist in ein paar Minuten fertig. Und die eben aufgezählten Produkte hat man eigentlich (fast) immer zuhause, den Umweg zum nächsten Supermarkt am Heimweg kann man sich also gleich mal sparen.

Manchmal sind eben die ganz simplen Dinge die besten und wenn sie dann noch bei großem Hunger in 15 Minuten auf dem Tisch stehen – perfekt!

IMG_6080

Zutaten für zwei Personen

200 g Spaghetti
Salz, Pfeffer
1 Zitrone (unbehandelt)
2 EL Olivenöl, 3 EL Butter
1 TL Chiliöl, Chiliflocken
2 Knoblauchzehen
1 TL Fenchelsamen
Pfeffer
zwei handvoll Rucola
60 g gehobelter Pecorino oder Parmesan
1 EL (TK) Petersilie

IMG_6092

Zubereitung

Spaghetti nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser bissfest garen, etwas Kochwasser beiseite stellen. Inzwischen Zitrone heiß waschen, trockenreiben und 1 TL Schale fein abreiben, restliche Schale mit einem Zestenreißer in feinen Streifen abziehen. Die Zitrone auspressen.

Die Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden, in zwei EL Olivenöl und dem Chiliöl und Fenchelsamen etwas anschwitzen, wer es gerne scharf mag kann zusätzlich noch Chiliflocken hinzugeben und mit anbraten. Zitronensaft, etwas Kochwasser von der Pasta, fein abgeriebene Schale, Petersilie und die geschmolzene Butter unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer es gerne cremig mag, kann zu der Knoblauch-Öl-Mischung noch 4 EL Schlagobers (Sahne) hinzufügen. Zum Schluss noch die Pasta mit der Soße und dem gewaschenen Rucola in der Pfanne vermengen.

Rucola-Nudeln zügig auf Tellern anrichten, mit gehobeltem Pecorino oder Parmesan und den Zitronenschalenstreifen bestreut servieren. IMG_6091 IMG_6101

Schreibe einen Kommentar zu alice Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments

  1. bin ein bisschen verwirrt, im rezept steht 1x 50g und 1x 200g rucola. und was passiert mit den fenchelsamen? :)

    1. Ups, da hat sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen. Vielen Dank für den Hinweis!

      Wer Fenchel mag: Den Samen einfach zu Beginn mit dem Knoblauch kurz (!) mit anschwitzen. Rucola würde ich pro Person eine handvoll empfehlen. Hoffe das Gericht gelingt dir und es schmeckt :)