Type and press Enter.

Save the date // Beautyflohmarkt, Helmut Lang Archiv & Fesch’Markt

Drei Veranstaltungen und Ausstellungen die man im Juni auf gar keinen Fall verpassen sollte? Für mich zählen dau der Fesch’Markt in der Ottakringer Brauerei, das neu eröffnete Helmut Lang Archiv im MAK Design Labor und der Wiener Beautyflohmarkt in der 6. Auflage.

FM8-FlyerPresse-A6quer-2 (2)
© Fesch’Markt

Von 13. bis 15. Juni 2014 gastiert der FESCH’MARKT zum achten Mal in Wien und bringt als Kreativfestival über 200 nationale wie internationale Jungdesigner und -künstler auf einen urbanen Marktplatz. Dieses Mal steht die Typography im Mittelpunkt, der Ausstellerkatalog spiegelt innovative Ideen, kreative Gestaltungen und Trends aus den Bereichen Produktdesign, Mode, Grafik, Kunst, Kids-Design, Delikatessen, Bikes & Boards und Food wider.

Rund 15.000 Besucher sind zuletzt zum FESCH’MARKT gepilgert, auch dieses Jahr bekommt man in der Wiener Ottakringer Braurei einen Einblick in die junge wilde Kunst- und Kulturszene, welche heute schon heute die Trends von übermorgen präsentiert. Ware von der Stange ist hier garantiert nicht zu finden. Dafür haben die (inter-) nationalen Jungdesigner jede Menge Unikate mit dabei, die im charmant-unkonventionellen Brauerei-Ambiente präsentiert werden.

Erstmals gibt’s am Gerstenboden der Ottakringer Brauerei auch fesches Interior Design zu bestaunen und zu erwerben. Zusätzlich zum eigentlichen Marktbetrieb liefern Touren und Ausstellungen rund ums Thema Typographie, das Open Air Kino “FESCH’volxkino” und der Gastrobereich mit unzählige leckere Kunstwerke darauf, sowohl das Auge als auch den Magen so richtig zu verwöhnen.

helmutlang_archivIn einer großzügigen Schenkung hat Helmut Lang dem Museum für angewandte Kunst (MAK)als einziger Institution weltweit 2010 sein gesamtes Grafik- und Corporate-Archiv und einen repräsentativen Ausschnitt seiner Ready-to-Wear-Kollektionen von 1984 bis 2005 überlassen.

Zeit wirds für die Musealisierung des wohl bis auf weiteres und in alle Ewigkeit wichtigsten österreichischen Modedesigners. Am 12. Mai eröffnet das MAK sein von Grund auf umgemodeltes Design Labor (hier ein paar Fotos vom Work still in progress) und richtet Helmut Lang dort einen eigenen Raum, das Helmut Lang Archiv, ein. – See more at: http://isatrends.at/new-and-trendy/53583/dieser-duffel-bag-von-helmut-lang-kommt-ins-museum-helmut-lang-archiv-eroffnet-im-mak/#sthash.qFxcXG7e.dpuf
Zeit wirds für die Musealisierung des wohl bis auf weiteres und in alle Ewigkeit wichtigsten österreichischen Modedesigners. Am 12. Mai eröffnet das MAK sein von Grund auf umgemodeltes Design Labor (hier ein paar Fotos vom Work still in progress) und richtet Helmut Lang dort einen eigenen Raum, das Helmut Lang Archiv, ein. – See more at: http://isatrends.at/new-and-trendy/53583/dieser-duffel-bag-von-helmut-lang-kommt-ins-museum-helmut-lang-archiv-eroffnet-im-mak/#sthash.qFxcXG7e.dpuf

Das MAK hat sein Design Labor renoviert und richtete Lang dort einen eigenen Raum, das Helmut Lang Archiv, ein. Der österreichische Modedesigner Helmut Lang hat ja bekanntlich schon vor Jahren dem Modetagesgeschäft den Rücken gekehrt, sein Label an die Prada-Gruppe verkauft und sich in ein Haus auf Long Island zurückgezogen.

Das Helmut Lang-Spezialarchiv wird als zentrales Quellenarchiv weltweit zur Dokumentation, Erforschung und Präsentation von Langs kreativer Arbeit auf dem Gebiet der Mode eingerichtet und öffentlich zugänglich gemacht werden. Für das Helmut Lang Archiv im MAK stellte der Designer über 1.000 Originalarbeiten und 400 vom MAK zusätzlich ausgewählte Objekte, u.a. Bekleidung, Schuhe, Taschen und Accessoires in Form von Prototypen, zusammen.

beautyflohmarkt2014
© BFMW

Es waren einmal drei Bloggerinnen, welche die grandiose Idee hatten, einen Beauty Flohmarkt für ihre ungebrauchten und verschmähten Beautyschätze zu veranstalten. Die Idee schlug ein wie ein Bombe und aus dem kleinen, fast schon intimen Flohmarkt in einem Pfarrsaal ist zwei Jahre später ein Megaevent mit über 1000 FB-Zusagen geworden.

Der Wiener Beautyfohmarkt entwickelt sich zu einer echten Institution und findet am 29. Juni nun bereits zum sechsten Mal statt. Als Location dient dieses Mal der Concept Store Sneak in in der Siebensterngasse, von 11 bis 17 Uhr kann man bei 35 Ausstellern sich durch eine Vielzahl an Kosmetik, Nagellacke, Parfums und Accessoires stöbern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.