Type and press Enter.

Rezept // Zitronen-Risotto mit Räucherlachs

Der Frühling lässt wohl doch noch etwas auf sich warten, zumindest in Wien war das Wochenende grau in grau. Während die wöchentliche Vasenbefüllung mit Tulpen oder Ranunkeln schon die wärmere Jahreszeit einläutet, wird der Salat abends nur allzugern gegen ein warmes Gericht eingetauscht. So auch am Samstag, ich hatte eine gefühlte Ewigkeit kein Risotto mehr gegessen und wollte mir zwischen putzen und aufräumen ein Wohlfühlessen kochen.

Die Idee Risotto mit Räucherlachs zu kombinieren stammt von der lieben M., deren Blog mittlerweile leider gelöscht ist, aber ihr könnt ihr auf instagram folgen. Ich hatte das Rezept nur grob im Kopf und kann mich nicht erinnern, es im letzten Jahr überhaupt einmal gekocht zu haben. Viel zu schade, den Risotto mit geräuchertem Lachs schmeckt einfach nur köstlich! Kombiniert man dazu Zitrone wird daraus ein richtig frisches und doch ganz frühlingshaftes Rezept. Als Beilage habe ich noch einen Salat aus Avocado, Paradeiser und Schalotten gemacht, passt ebenfalls wunderbar dazu.

Zutaten für zwei Personen

nur sehr grob, da ich während dem Kochen nicht mitgeschrieben habe:
eine Tasse Risottoreis
1L Gemüsebrühe
zwei kleine Schalotten
3 Scheiben Räucherlachs
1/2 kleine Zucchini (optional, war bei mir Resteverwertung ;)
1 unbehandelte Zitrone
Salz, Pfeffer, Parmesan

1 Avocado
handvoll Kirschtomaten
1 kleine Schalotte
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Olivenöl

IMG_6676

Zubereitung

Die Schalotte schälen fein hacken, die Zucchini in dünne Scheiben schneiden und diese dann nochmal in Streifen schneiden. 1L Wasser in einem Topf aufsetzen, zum Kochen bringen und einen Gemüsebrühewürfel aufkochen lassen. In einem Topf die Schalotten mit Öl (z.B. Rapsöl) anschwitzen, Zucchini hinzufügen und kurz anbraten. Den Reis kurz mit andünsten, dann mit der Gemüsebrühe (oder Weißwein) ablöschen.

Das Risotto bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren kochen. Immer wieder etwas Brühe dazugeben, vom Reis aufsaugen lassen und so fortfahren bis der Reis cremig ist aber noch leichten Biss hat (ca. 20 Minuten lang). In der Zwischenzeit die Avocado halbieren, den Kern entfernen und in Würfel schneiden, die Kirschtomaten halbieren und zu der Avocado geben. Eine kleine fein gewürfelte Schalotte hinzufügen und mit Salz, Pfeffer, einer gepressten Knoblauchzehe, Olivenöl und einen Spritzer Zitronensaft abschmecken und etwas ziehen lassen.

Das Risotto zwischendurch immer wieder umrühren und mit Brühe bedecken. Hat das Risotto die gewünschte Konstistenz erreicht, den Saft einer halben Zitrone und Zitronenzesten unterrühren, den in ca. 1cm große Stücke geschnittenen Räucherlachs – ein paar Stücke als Topping aufheben – unterrühren, zwei TL Butter und etwas geriebenen Parmesan untermischen, mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken. Das Risotto vom Herd nehmen.

Zum Schluss das Risotto in tiefen Tellern mit Räucherlachs und Kresse als Topping anrichten, die andere Hälfte der Zitrone nochmals halbieren und das Risotto mit jeweils einer Hälfte der Zitrone servieren.

IMG_6683 IMG_6712 IMG_6717

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One comment

  1. Ich hab’s ja schon auf Instagram gesagt, aber es sieht einfach richtig lecker aus. Ich esse extrem gerne Risotto, meist mit Pilzen oder Spinat. Das nächste Mal wird’s dann wohl eins mit Zitrone und Lachs geben. ;)

    Liebe Grüße,
    Pixi.