Type and press Enter.

Rezept // Couscous-Salat mit Curry, Feta und Falafel

Couscous und ich, eine wahre Hassliebe. In Restaurants fand ich Gerichte mit Couscous immer toll und lecker, zuhause schmeckte die sättigende Beilage – nach Packungsanleitung zubereitet, mit Brühe übergossen und etwas Gemüse beigemengt –  furchtbar langweilig und nach gar nichts. Mein Packerl Couscous wanderte immer weiter nach hinten in den Küchenschrank und war bald vergessen. Bis ich dann eines Tages auf einem Blog den Tipp gelesen habe, den Couscous mit Zwiebeln und Knoblauch in etwas Chiliöl anzubraten und erst dann mit der Brühe abzulöschen. Und siehe da, es schmeckte gleich so viel besser!

Für meinen liebsten Couscous-Salat wird der Couscous noch mit Kumin, Kurkuma, Paprika, Zimt und einigen anderen Gewürzen kräftig gewürzt, Feta und Falafel schmecken köstlich dazu und runden das ganze Gericht ab! Dieser Couscous-Salat lässt sich beliebig erweitern, ist super schnell und einfach zubereitet und lässt sich prima unterwegs mitnehmen.

Zutaten für 2 Personen

1 Zwiebel
1 Frühlingszwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1 Karotte
1/2 Zucchini
1/2 Paprika
1 Tomate
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker
1 EL Currypulver
1/2 EL Gewürzmischung India der Gewürzmanufaktur Grünberg (Kumin, Koriander, Kurkuma, Paprika, Knoblauch, Zimt, Ingwer)
150 g Couscous
Gemüsebrühe
1 TL Chiliöl
1 Packung Feta

Zubereitung (ca. 15 Minuten)

Zwiebel, Frühlingszwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Karotte, Paprika und Zucchini waschen und ggf. schälen. Die Karotte in ca. 5 mm dünne Scheiben und die Zucchini und Paprika in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

Das Chiliöl (oder Alternativ Olivenöl) in der Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Karottenscheiben mit einer Prise Salz für ca. 4 Minuten leicht anbraten. Zucchini, Zwiebel und Knoblauch hinzugeben und für ca. 2 weitere Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit das Wasser (Achtung: Auf der Packung findet ihr die “richtige” Couscous-Gemüsebrühe-Relation, mein Vollkorn-Couscous wurde z.B. mit der 1,5fachen Menge Flüßigkeit abgelöscht) im Wasserkocher erhitzen, danach im Topf mit einem halben Gemüsebrühewürfel kurz aufkochen. Curry, die Gewürzmischung und Couscous zu dem angebratenen Gemüse dazugeben, kurz anbraten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Pfanne sofort vom Herd nehmen und mit einem Deckel bedeckt ca. 10 Min. quellen lassen.

Währenddessen die Tomate waschen, den Strunk entfernen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Den Feta ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Wenn der Couscous die komplette Flüßigkeit aufgenommen hat, den Salat bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Die Tomatenwürfel und den Feta unterheben und auf einem tiefen Teller servieren.

Zu dem lauwarmen Salat passen die würzigen Falafel perfekt, diese kann man natürlich auch selbermachen. Soll es schnell und einfach gehen, sind auch gekaufte (z.B. die von Neni am Tisch, zu kaufen beim Spar) super lecker dazu.

IMG_5052Dieser Salat schmeckt auch kalt wunderbar und lässt sich prima vorbereiten! In Weckgläser abgefüllt ist er ein ideales Gericht für ein Partybuffet, Picknicks oder auch bei Grillfeiern mit Freunden eine beliebte Beilage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One comment

  1. Der Salat sieht wirklich lecker aus – ich liebe Falaffel :)
    Liebe Grüße
    Kathi