Type and press Enter.

DIY Quick-Tipp // #dymoparty

dymo

Es ist schon etwas her, aber ich möchte euch mein neuestes Spielzeug nicht vorenthalten: im Moment schlägt mein Herz für DYMO. Ich habe mir via Amazon ein Etikettiergerät, den DYMO Prägegerät Junior gekauft. Er funktioniert ohne Batterien und beinhaltet bereits ein schwarzes Band. Ich habe mir für ein paar Euro noch ein 3er Set mit 3D Prägeband dazu bestellt. Die Bänder sind übrigens selbstklebend und lassen sich auch ohne Rückstände problemlos von beklebten Gegenständen entfernen.

Aufmerksam auf dieses Wunderding wurde ich zuerst durch die Bloggerin Stefanie Luxat, unter anderem durch diese tolle DIY-Idee für Holzklammern als Kochbuchhalter. Endgültig angefixt wurde ich dann – wie so oft in letzter Zeit – auf instagram, unter dem hashtag #dymoparty konnte ich mir schon die ein oder andere schöne Idee abschauen!

IMG_3924IMG_3934Ich statte damit derzeit alles aus: die Bildunterschriften in Fotoalben, Kalender, Notizbüchlein, Tischkärtchen für Gäste, die Vorratsdosen und -gläser – nichts ist mehr sicher, aber alles sieht toll aus! Ein unschlagbares Gerät.

Und für unter 10€ eine der besten Anschaffungen dieses Jahres. 15 Minuten nachdem der Postbote das Päckchen in meine Hände gegeben hat, war schon die halbe Wohnung voll mit kleinen Botschaften. Jetzt weiß man wieder, was sich in unzähligen Schachteln befindet. Weil man nämlich lesen kann was vorne drauf steht. Und man nicht den Deckel aufmachen muss weil man seine eigene Handschrift nicht mehr lesen kann.

IMG_3911IMG_3969IMG_3984Seid ihr auch so begeistert von Dymo? Welche Gegenstände habt ihr damit schon verschönert und beschriftet?

* Der Link zu Amazon ist ein Amazon-PartnerNet-Link. Wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich einen kleinen Prozentbetrag gutgeschrieben.

Ein neuer Dymo-Fan ist geboren!!!
Ein neuer Dymo-Fan ist geboren!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.