Type and press Enter.

Beauty Talk // 12 Fragen an Shelynx von der-blasse-schimmer.de

Wie schon angekündigt setzte ich auch im neuen Jahr die Reihe Beauty Talk gerne fort. Unter dem Psydonym “Shelynx” bloggt seit 2011 die 34-jährige Heidelbergerin als Ausgleich neben ihrem beruflichen Alltag, auf ihren Blog Der blasse Schimmer finden die Themen Beauty, Ästhetik, Photographie, Design und Sprache einen Platz.

Meine Anfrage für den Beauty Talk ist jetzt schon wieder ein Weilchen her und fasst wäre in der Spam-Flut auch ihre Antworten verloren gegangen. Als ich dann das Interview gelesen habe, habe ich mich umso mehr gefreut, die Mail doch noch aus dem Spam gefischt zu haben. Warum? Für Sätze wie diese:

“Mir stehen die Menschen am nächsten, denen ich mich auch ungeschminkt zeige. Makeup ist spannend, interessant, ästhetisch. Aber es ist auch leicht, sich dahinter zu verstecken und nicht (wirklich) gesehen zu werden, bzw. sich nicht sehen zu lassen.”

Das ganze Interview zum Nachlesen hier:

Liebe Shelynx, welche 5 Beauty-Produkte sind Deine absoluten Lieblinge? Also schon über mehrere Jahre Nachkaufprodukte?
Eines meiner absoluten Lieblinge, die meine Haut völlige verändert haben, ist das Pai Rosehip BioRegenerate Oil, es begleitet mich seit zwei Jahren durchgehend. Außerdem die Bobbi Brown Smokey Eye Mascara, die perfekte Wimpern mit Schwung und Volumen schafft und in dem Zusammenhang auch unbedingt RevitaLash, das maßgeblicher Faktor für meine inzwischen langen Wimpern ist. Seither macht Augenmakeup deutlich mehr Freude, weil die Wimpern alles schöner und effektvoller wirken lassen.

Mein liebstes Blush ist MAC Tenderling und die Shiseido Sheer & Perfect Foundation in I00 (hellste Nuance nur im Ausland an Flughäfen zu erhalten) ist eine traumhaft zarte und Ausstrahlung gebende Grundlage. Wobei mir gerade noch einfällt… ein Produkt muss ich unbedingt auch noch nennen: Liquid Gold von Alpha H ist nicht mehr wegzudenken. Alle zwei Nächte verwendet macht es die Haut dermaßen zart, dass anderen auffällt, wie schön die Haut wird!

Favoriten - Gesichtsreinigung_blasse schimmer_ztstl Nachgeschminkt Dezember 2014_ztstl_blasse schimmer
Was benutzt Du immer, bevor Du das Haus verlässt?
Routinierte Griffe in mein kleines „Täschchen in der Tasche“ und Clarins Eclat Minute Embelliseur Lèvres in 3 (nude shimmer) aufgetragen, etwas Puder (variiert) auf Nase und Stirn und schwupp… raus aus der Tür.

Hast Du eine bestimmte Pflegeroutine entwickelt? Wenn ja, worauf schwörst Du?
Ich wechsle zwar durch den Blog immer mal wieder, wenn ich neues ausprobiere, aber es gibt eine Routine, zu der ich immer wieder zurück komme und im Fokus stehen Creme oder Ölreiniger trotz meiner zu Unreinheiten und Allergien neigenden Haut. Erst durch das Reduzieren/Herauslassen typischer schäumender oder aggressiverer Reiniger und Gesichtswasser ist meine Haut deutlich besser geworden.
Ich schminke immer mit Öl oder Mizellenlotion ab, wasche mein Gesicht mit einem Cremereiniger (gerne dem von Pai) oder einem Ölreiniger wie der neue von L’Occitane), mische Thermalwasser mit 5 Tropfen Pai Rosehip Öl (s.o.) und verteile es sanft auf dem Gesicht. Wenn es sich samtig anfühlt, kommt eine Creme darüber, abends eher mit viel Feuchtigkeit, tagsüber eher etwas leichter.

Ich peele die Haut inzwischen nur noch sehr selten über physikalische Peelings, sondern eher über AHA und BHA (chemische Peelings), da es für die Hautoberfläche schonender ist und das Ergebnis bei mir deutlich besser ausfällt. – Wenn meine Haut sich sehr aufregt, kehre ich meist zu Pai oder Avene zurück, bis sich alles wieder eingependelt hat und schraube die Anzahl der Produkte auf ein absolutes Minimum herunter.

Top-2013-Creme_blasse schimmer_ztstlPai Cremes_ztstl_blasse schimmer
Dein bester Kauf in 2014?
Oha… Moment… dafür muss ich mal kurz an die Schublade… DAS finde ich jetzt wirklich schwer. Aber ich denke, die Charlotte Tilbury The Dolce Vita Palette, die Rae Morris Pinsel (besonders der Radiance) und Jo Malone Saffron.

Dein schlimmster Beauty-Kauf?
Hourglass Mood Exposure war ganz anders als ich ihn mir vorgestellt hatte. Ich habe ihn inzwischen weitergegeben. Und auch der The One Perfection Brush von Becca ist trotz der Ähnlichkeit zum Rae Morris Radiance überhaupt kein Vergleich und ich habe ihn seither überhaupt nicht mehr benutzt.

Dein Lieblingsduft?
Ich habe keinen einzigen Lieblingsduft! Düfte sind bei mir extrem stimmungsabhängig. Ganz klar Narciso Rodriguez Essence EdP (wie trockener Sonnenstaub), Jo Malone Saffron gelagert mit Jo Malone Blue Agava & Cacao (trocken-saffranige Basis mit herber Kakaonote darüber… geniale Herbstmischung) und Caudalie Parfum Divin (weich, wohlig, weiblich, sinnlich, geborgen).

Nachgeschminkt Januar 2015_ztstl_blasse schimmer

Hast Du einen Beautytipp, den Du weiter geben möchtest?
Trotz Blässe kann ich zu Bronzer oder/und Kontur raten. Es belebt das Gesicht. Außerdem ist der beste Blush derjenige, der mit Haut, Augen und Haarfarbe harmoniert und diese harmonisch unterstreicht. Ich würde von zu harten Farbkontrasten abraten.

Die Foundation sollte niemals zu dunkel gewählt werden. Es sieht nicht gesünder aus, ganz gleich, was manche Verkäuferinnen Euch bei Kunstlicht erzählen.

Früher selbst vernachlässigt, aber Augenbrauen sind wichtig! Sie verändern Euer gesamtes Gesicht und ich kann die Anastasia Produkte sehr empfehlen (Stift, Puder, Dip Brow Pomade). Es gibt für jede Haarfarbe etwas! Ich lasse sie mir selbst regelmäßig bei Benefit in Form bringen und selbst zum Basic No Makeup Makeup gehört das (natürliche) Nachziehen der Augenbrauen.

Was willst Du Dir als nächstes kaufen?
Ich liebäugle mit Wayne Goss Pinseln oder der Givenchy New Prismissime Palette, denke aber, dass ich zurückhaltend sein werde. Auch die neue Laura Mercier Flawless Face Foundation sieht interessant aus… Aber ich habe inzwischen wirklich genug.

Wo lässt Du Dir Deine Haare schneiden und wie pflegst Du sie?
Beim Friseur meines Vertrauens. Dort gehe ich schon seit Jahren hin und sie haben mir damals auch den Undercut mit den kurzen asymmetrischen Haaren geschnitten, kennen mich blond, braun und rot und sind perfekt für glatte Haare. Wenn ich darf, mache ich für den hervorragenden Salon auch gerne Werbung: Art of Hair in Schriesheim.
Ich wechsle die Pflege immer mal wieder, was aber nicht fehlen darf, ist die Moroccanoil Hydrating Cream. Gerne nutze ich die REF sulfatfreie Serie für gefärbtes Haar, TIGI oder Healthy Sexy Hair.

Favoriten-2013-Haare_ztstl_blasse schimmerNachgeschminkt Dezember-005_690

Verrate uns Deine liebsten Beauty-Marken! Und warum magst du diese nicht mehr
missen?
Besonders liebe ich Shiseido, Clarins und MAC. Es sind extrem unterschiedliche Marken, aber jede hat ihren Charme und ihre Stärke. Shiseido ist zeitlos und stellt Produkte hervorragender Qualität her, die viel Selbstbewusstsein ausstrahlen, perfekt in der Anwendung und dabei elegant sind. Clarins ist eine so unaufgeregt zurückhaltende Marke, die früher nie in meinem Fokus war – aber die Teintprodukte sind großartig und für das Unterstreichen natürlicher Ausstrahlung bietet die Marke perfekte Nuancen über alle Kategorien. Und MAC. MAC ist knallig und ausgefallen. Es gibt immer mal etwas neues und Klassiker. MAC macht Spaß und lädt zum Verrücktsein ein.

Marken wie Illamasqua oder Kevyn Aucoin hätte ich gerne in besserer Reichweite. Insbesondere die erstgenannte britische Marke reizt mich extrem und irgendwann buche ich mal einen Flug und werde einen Workshop dort mitmachen. Ich liebe die fantasievolle und düstere Optik und die Experimentierfreude und Virtuosität der von den Illamasqua Makeup Artists umgsetzten Looks!

Was ist Dein Tipp, um morgens schnell wach und frisch auszusehen?
Das wird jetzt langweilig: genug schlafen und viel trinken. Außerdem ein guter Concealer (Clarins Instant Concealer ist großartig) und am besten: wenig Stress. Ich bezweifle stark, dass wir am Ende des Lebens einen Blumentopf für „Mühe geben“ und „alles richtig machen“ bekommen. Gut genug. Einfach gut genug sein.

Und finally – was hast Du beautytechnisch nach jahrelanger Erfahrung gelernt?
Ich habe gelernt, Schönes zu sehen und in diesem Hobby einen Ausgleich zu finden, der zwar sicher auch etwas oberflächlich ist – aber mir gut tut. Ich finde die Unterschiedlichkeit der Menschen in diesem Bereich interessant, freue mich über Input und Inspiration, liebe wie sich in unserer Art uns zu schminken und den Produkten auch der Zeitgeist spiegelt und wie Wissenschaft und Ästhetik sich bei Kosmetik in Texturen und Effekten verbindet. Rein technisch habe ich im Laufe der Zeit, die ich mich mit Makeup beschäftige herausgefunden, wie man trotz blasser Haut Bronzer verwendet und Blush so aufträgt, dass man sich nicht wie ein Clown vorkommt, dass Braun und Blau tolle Kombinationen sind und die Qualität von Pinseln sich wirklich unterscheidet und nicht egal ist.

Die Verwandlung, die Makeup ermöglicht, fasziniert mich. Dennoch habe ich gelernt: mir stehen die Menschen am nächsten, denen ich mich auch ungeschminkt zeige. Makeup ist spannend, interessant, ästhetisch. Aber es ist auch leicht, sich dahinter zu verstecken und nicht (wirklich) gesehen zu werden, bzw. sich nicht sehen zu lassen. Makeup ist wie ein Sandbild – man erstellt es am Morgen und zerstört es am Abend.

Vielen Dank liebe Shelynx für das tolle Interview!

Die bisher erschienen Beauty Talks findet ihr hier.

Charlotte Tilbury Dolce Vita-035_1024_690Nachgeschminkt September 2014-008_1024rouge_ztstl_blasse schimmerBronzer_blasse schimmer_ztstl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments

  1. Ein tolles Interview! Shelynx ist eine meiner liebsten Beautybloggerinnen. Sie weiß wovon sie spricht! Etwas schockiert bin ich allerdings davon, dass sie Hourglass Mood Exposure nicht mochte :D
    Liebe Grüße von Larissa

  2. Schönes Interview, ich mag ihren Blog total gerne und dieses Interview bestätigt nochmal den sympathischen Eindruck, den sie auf mich macht.