1 In Food & Drinks/ Rezept

Rezept // Mohn-Pancakes mit Himbeer-Joghurt und Pekannüsse

Vor einiger Zeit hatte ich unheimlich Lust auf  ein süßes Gericht mit Mohn und weil ich schon sehr lange keine Pancakes zum Frühstück hatte, entschied ich mich beides zu verbinden und leckere Mohn-Pancakes zu kochen. Obwohl die Pancakes ganz ohne Eier auskommen sind sie trotzdem schön locker sind locker, durch die Banane  lecker saftig und mit dem Mohn schmecken die Pancakes doch irgendwie kerniger und kräftiger als “normale” Pancakes.

Rezept (für 1 Portion)
60 g Mehl (oder Vollkorn-/Dinkelmehl)
160 ml Milch
1 TL Backpulver
30 g gepufftes Amaranth
1 Banane
1 EL Mohn
eine handvoll (aufgetaute) Himbeeren (oder Obst, welches gerade Saison hat)
1/2 Becher Naturjoghurt
1TL Honig und Pekannüsse

Mehl, Milch und Backpulver mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. Die Banane in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Amaranth unter den Teig rühren, wer mag kann hier mit Zucker oder Agavendicksaft noch zusätzlich süßen. Der Teig muss nun 10 Minuten ruhen. .

In der Zwischenzeit kann man die Himbeeren (oder auch anderes saisonales Obst) mit einem Pürierstab pürieren und einen halben Becher Naturjoghurt und einen TL Honig untermischen. Natürlich kann auch die klassische Version wählen und Ahornsirup verwenden.

Nun eine beschichtete Pfanne mit neutralen Öl wie z.B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl erhitzen und die Pancakes darin braten und wenden. Protipp: Die Pancakes haben dann genug Bräune, wenn ein paar kleine Bläschen auf der Oberfläche erscheinen!

IMG_3041

Zum servieren auf jeden Pancake einen Klecks Himbeer-Joghurt geben und zum Schluss noch einen TL Honig und die Pekannüsse streuen. So schnell, so einfach und so lecker!
IMG_3042IMG_3043

IMG_3048

Was sind eure liebsten Pancakes-Rezepte?

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Terrorbambi
    19. Januar 2014 at 4:09

    OH GOTT OH GOTT!
    Jetzt sitz ich hier mitten in der Nacht & peitsche mich durch meine Hausarbeiten, die endlich mal fertig werden müssen. Dann klicke ich mich einmal GANZ KURZ durch die Blogwelt & dann sowas.

    Einerseits habe ich hiermit einen tollen neuen Blog entdeckt (ganz großes Kompliment – wirklich!), andererseits muss ich jetzt aber dringend nach etwas Süßem suchen, bevor ich weiter schreiben kann.

    Liebe Grüße
    Caro
    // http://www.terrorbambi.de

  • Leave a Reply